Wiener KammerOrchester


Wiener KammerOrchester (c) Lukas Beck

Wiener KammerOrchester im Großen Saal des Wiener Konzerthauses (c) Lukas Beck

Das Wiener KammerOrchester wurde im Jahr 1946 gegründet und hat sich in den nun fast 70 Jahren seines Bestehens als eines der führenden Kammerorchester in der Musikwelt etabliert. Der erste Chefdirigent des Orchesters, Carlo Zecchi, der langjährige Leiter Philippe Entremont, aber auch und vor allem die regelmäßige und intensive Zusammenarbeit mit Gastdirigenten wie Yehudi Menuhin und Sándor Végh hatten den Klangkörper entscheidend mitgeprägt.

Seit 2004 steht Joji Hattori dem Orchester als Ständiger Gastdirigent zur Verfügung.

Unter der Leitung seines derzeitigen Chefdirigenten Stefan Vladar, der seit 2008 an der Spitze des Orchesters steht, konnte das Wiener KammerOrchester seinen internationalen Ruf weiter bedeutend festigen.

Neben seinen zahlreichen Verpflichtungen in der Heimatstadt Wien, wo das Orchester einen eigenen Konzertzyklus im Konzerthaus veranstaltet, tritt das Orchester auch in zahlreichen Einzelkonzerten unter anderem im Wiener Musikverein und dem Theater an der Wien auf. Ausgedehnte Konzerttourneen durch alle Kontinente bestätigen die internationale Wertschätzung, die dem Orchester entgegengebracht wird. Zahlreiche namhafte SängerInnen wie Anna Netrebko, Elina Garanca, Ian Bostridge, Joseph Calleja und InstrumentalistInnen wie Janine Jansen, Viktoria Mullova, Rudolf Buchbinder (um nur einige zu nennen) schätzen die Zusammenarbeit mit dem Wiener KammerOrchester.